DIE THERAPIE AM LEBENSENDE NACH INDIKATION UND PATIENTENWILLE

Durch die Hospizbewegung und durch die Etablierung der Palliativmedizin hat sich die Therapie und Pflege kranker und sterbender Menschen in Deutschland in den letzten Jahren stark positiv verändert.
Dennoch haben viele Ärzte und Pflegekräfte, aber auch Familienangehörige rechtliche Unkenntnisse und massive psychische Probleme, das Sterben eines Patienten zuzulassen und zu begleiten.
Der Vortrag informiert über das geltende Recht, welches der Hospizbewegung und der Palliativmedizin die Rückenstärkung gibt, welche eine qualifizierte Umsetzung durch Ärzte, Pflegekräfte, Hospizmitarbeiter und Angehörige ohne Angst vor rechtlichen Konsequenzen möglich macht.

Der Referent ist ausgewiesener Experte auf dem Gebiet des Medizinrechts
TerminDi -
InformationenWolfgang Putz, Rechtsanwalt, senior in der Kanzlei für Medizinrecht Putz – Sessel – Steldinger in München und Lehrbeauftragter für Medizinrecht und Medizinethik an der Ludwig-Maximilian-Universität München

KOSTEN keine / Anmeldung nicht erforderlich

« Zurück