Einzelgespräche mit Seelsorgern

Manchmal ist eine Gruppe nicht der richtige Ort; Gründe dafür mag es viele geben. Vielleicht ist ein Zweiergespräch ein geeigneterer Rahmen in der Trauer.

 

Die Seelsorger/innen in den Pfarrgemeinden des Dekanates stehen für solche Gespräche zu Verfügung. Haben Sie keine Scheu, sich zu melden, wenn Ihnen ein geistliches Gespräch weiterhelfen kann und Sie nicht ausdrücklich eine psychologische oder medizinische Therapie suchen.

 

Eine Übersicht mit den Pfarreien im Dekanat finden Sie hier

TRAUERCAFÉ LICHTBLICK

Gemeinsam der Trauer begegnen, sich stärken und frühstücken.
Auch wenn Sie im Alltag schon wieder ganz gut funktionieren, braucht die Trauer ihren Platz. Wir möchten Ihnen mit diesem offenen Angebot einen Raum bieten, wo Sie reden können oder auch nicht, wo Sie Menschen begegnen können, die so wie Sie einen Verlust erlebt haben.
 
Jeden 1. Samstag im Monat von 10 – 12 Uhr in der Jugendstelle - Bahnhofstraße 8 in Ebersberg
Leitung: Christophorus Hospizverein im Landkreis Ebersberg e.V. mit seinen ehrenamtl. Hospizhelfern
 
Info und Kontakt: Hospizverein Ebersberg e.V. -
Telefon: 0170-4834916 - 08092-256985 - hospizverein.ebersberg@t-online.de

Trauercafe "on Tour"

"Der Weg schiebt sich dem Gehenden unter die Füße"
nach einem Zitat von Martin Walser

 

Sie haben einen lieben Menschen verloren? Sie möchten Menschen mit ähnlichen Erfahrungen treffen? Sie suchen Menschen die es nachvollziehen können, wenn Sie ambivalent und manchmal etwas schwierig sind? Sie haben Lust auf verschiedene Unternehmungen? Sie sind etwa zwischen 40 und 60 Jahre alt?

 

Wir, Christina Enöckl und Sylvia Wammetsberger, sind Trauerbegleiterinnen und freuen uns auf Sie. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir mit verschiedenen Aktionen einmal im Monat unsere Umgebung und das Land der Trauer erkunden.

 

Für Details und Informationen zum Ziel, schreiben Sie bitte eine Mail an post@trauerbegleitung-wammetsberger.de. Wir nehmen Sie in einen Mailverteiler auf und Sie bekommen immer die neusten Infos.

FORTLAUFENDE TRAUERGRUPPE

ABSCHIED NEHMEN UND NEU LEBEN.

 

Abschied nehmen meint nicht vergessen, sondern heißt mit dem geliebten und verstorbenen Menschen im Herzen die verbleibenden Jahre zu gestalten, die geschenkte Lebenszeit noch zu genießen – allein oder mit Menschen, die dasselbe Schicksal tragen.
In einer kleinen Gruppe (max. 5 Personen) dürfen wir uns dem persönlichen Trauerprozess stellen und werden gegenseitige Unterstützung erfahren auf dem Weg zurück ins Leben, zurück zu Lebenskraft, Mut und Freude.
 
Jeden 2. Montag im Monat von 19.30 Uhr – 22 Uhr
Ort: Praxis für Psychotherapie - Christian-Bauer-Weg 8 - 85464 Neufinsing
Kosten: 12,- Euro / Abend
Leitung: Hedwig Geisberg
 
Info und Anmeldung: geisberg-psychotherapie@t-online.de oder per Post an Hedwig Geisberg - Christian-Bauer-Weg 8 - 85464 Neufinsing

Trauergruppe für Kinder- und Jugendliche

Kinder kommen vielfältig mit dem Thema Verlust und Trauer in Berührung. Es begegnen ihnen die "kleinen" Abschiede, bei denen Haustiere sterben oder Klassenkameraden in einen anderen Ort ziehen. Doch Kinder werden auch mit den "großen" Themen konfrontiert: Großeltern werden schwer krank und sterben, Geschwister oder sogar Eltern sterben.
              Kinder trauern anders. Vielleicht sieht man ihnen gar nicht an, dass sie trauern, was Eltern oft verunsichert. Um die Eltern zu schützen, trauen sich Kinder manchmal nicht, über Trauer- und Abschieds-Erfahrung und damit verbundene Ängste zu sprechen. Im geschützten Raum einer Gruppe mit anderen Kindern kann dies jedoch gelingen.
             In der Trauergruppe bieten wir Kindern in einem geschützten Umfeld die Möglichkeit, sich gemeinsam mit anderen betroffenen Kindern auf verschiedene Weise mit den Themen Abschied, Tod und Trauer auseinanderzusetzen. So können die Kinder feststellen, dass ihre Erfahrungen zwar einzigartig sind, aber andere Kinder ähnliches erlebt haben.
 
Für Termine und mehr Informationen setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung:
Sylvia Wammetsberger & Christina Enöckl, Trauerpädagoginnen (BVT)
Kontakt und Informationen: 08092-8635140; Mail
 

OFFENE GRUPPE FÜR VERWAISTE ELTERN

Im geschützten Raum einer Gruppe ist für trauernde Mütter und Väter jeden Alters die Gelegenheit, über all das zu sprechen, was sie im Zusammenhang mit dem Tod ihres Kindes – auch ihres erwachsenen Kindes – bewegt und belastet.
 
Gruppentreffen an jedem 4. Donnerstag im Monat um 19.30 Uhr
Ort: Grafing, Caritaszentrum - Bahnhofstr. 1
Leitung: Margit Hildebrandt und Sonja Jennison
 
Kontakt:
Margit Hildebrandt Tel. 08092-83913 margithildebrandt@web.de